Die alte Katze

Alle Katzenbesitzer möchten natürlich, dass ihre Tiere ganz alt werden. Welche Aspekte sind bei diesem Alterungsprozess wichtig zur Beurteilung der Lebensqualität?

Von einer alten Katze spricht man in der Regel, wenn 3/4 der Lebenserwartung erreicht wurden. Genetische Faktoren und die Lebensumstände spielen eine Rolle dabei, wie ausgeprägt die Alterserscheinungen sind. Im Allgemeinen lassen sich sowohl körperliche Veränderungen als auch Verhaltensveränderungen feststellen.

Altern führt in der Regel dazu, dass alle Vorgänge im Körper weniger anpassungsfähig und unflexibler werden. Alle Anpassungs- oder Regenerationsmechenismen werden anfälliger für Fehler.

Der Wassergehalt des Körpers nimmt ab, was bei Katzen, die sowieso nicht gerne trinken, schnell zu einem Problem werden kann.

Auch die Fließfähigkeit des Blutes leidet darunter. Infolgedessen kann pro Zeiteinheit weniger Sauerstoff für die Zellen zur Verfügung gestellt werden und die Abfuhr der Schadstoffe ist ebenfalls verlangsamt. Für die anspruchsvollen Zellen des Gehirns haben diese Veränderungen besonders schwerwiegende Folgen.

Dadurch zeigen sich auch Verhaltensveränderungen:

Veränderte Aktivität, Desorientierung, Suche nach menschlichem Kontakt, veränderter Schlaf-Wachrhythmus, übermäßiges Miauen und Stubenreinheit sind oft die Bereiche mit den deutlichesten Veränderungen.

Unser Team hält Checklisten zur Beurteilung des körperlichen und geistigen Zustandes von Seniorkatzen für Sie bereit, die Sie in Ruhe zuhause ausfüllen können.

Im Zweifel ist es immer besser eine Abklärung vornehmen zu lassen. Seniorkatzen brauchen unsere Unterstützung. Chronische Schmerzen sollten immer ausgeschlossen oder mit Medikamenten behandelt werden, bevor sie den Zustand es Tieres durch ihre Auswirkungen auf Körper und Psyche noch verschlimmern.

Oberste Priorität ist die Lebensqualität.

Wir unterstützen Sie beim Wellness Programm für Ihre Katzen gerne.

 

 

 

 

 

 

Notdienste und Urlaubsvertretungen:

Wir machen in der Zeit vom 12.04.2019 bis zum 19.04.2019 Urlaub. Bitte wenden Sie sich in dringenden tierärztlichen Notfällen an die unten genannten Kollegen im tierärztlichen Notdienst.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

Datum Tierarzt Telefon
11./12.05. TÄ Wilde 0241-513434
  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
18./19.05.

TÄ Schullenberg

02402-8654404

 

TA Nores

02408-146663

25./26.05. Dr. Ramisch 02473-1511
  TÄ Großkortenhaus

0241-1691915

  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
30.05.Christi Himmelfahrt TA Müller 0241-24644
  AniCura Aachen Tierärztliche Klinik Staudacher 0241-928660
01./02.06. Dr. M. Schäfer 0241-1590400
  Dr. Hennecken 02402-3377
08.06. Samstag vor Pfingsten Dr. Astrid Schäfer 02406-979474
  Dr. Scholl 02403-7854098
 

Anicura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher

0241-928660
09.06. Pfingsten Dr. Kugel 02404-62464
  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
10.06.Pfingstmontag TÄ Dadun Degorski 0241-9973824
  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660

15./16.06.

TÄ Hedrich 0241-552075
  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
20.06. Fronleichnam Dr. Fasselt

02401-2420

  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
22./23.06. TA Müller 0241-24644
  AniCura Tierärztliche Klinik Dr. Staudacher 0241-928660
29./30.06. Dr. Astrid Schäfer

02406-979474

 

  Dr. Scholl 02403-7854098